Anträge an die Stiftung

Die Stiftung beabsichtigt, mittel- bis langfristig mindestens 2/3 der jährlichen Erträge aus dem Stiftungsvermögen p.a. auszuschütten. Über die Zuwendung entscheiden der Vorstand und/oder das Kuratorium der Stiftung. Bis zu einem Drittel der Erträge können jeweils der freien Rücklage zugeführt werden, um nachhaltig die Ertragskraft der Stiftung zu erhalten.

Anträge können von Institutionen und Personen eingereicht werden. Dem Antrag sollen folgende Unterlagen beigefügt werden:

  • Darstellung des Vorhabens und dessen Ziele
  • Finanzierungsplan
  • Beschreibung der Einrichtung oder der natürlichen Person

Ein Rechtsanspruch auf Leistungen der Stiftung besteht nicht. Die Stiftung behält sich vor, die geförderten Projekte zu veröffentlichen.  Förderanträge können kirchliche Einrichtungen an Florenz Janning, Tel. 0251 / 51013-202 stellen.