Nachhaltiges Investment

Legen Sie Ihr Geld gewissenhaft an!

nachhaltiges_investment_01

Immer mehr Menschen und Unternehmen wollen ihr Geld mit gutem Gewissen anlegen – und „saubere“ Gewinne erzielen.

Die DKM bietet Ihnen ein besonderes Know-how für den Zugang zu Kapitalmärkten nachhaltiger Geldanlagen.

Mit einer Produktpalette, die sich z.B. an

  • christlichen
  • ökologischen
  • ökonomischen und
  • ethisch-sozialen Kriterien orientiert.

Wenn es um nachhaltige Investments geht, sprechen Sie uns gerne an!

Spar- und Festgeldanlage

DKM-Kunden, die Ihr Geld gerade im sozialen Bereich nachhaltig anlegen wollen, profitierten bei der DKM im Spar- und Festgeldbereich von fairen Konditionen.

Diese Kundengelder investiert die DKM insbesondere in die Finanzierung von caritativen und sozialen Einrichtungen, wie z.B.

  • Schulen
  • Krankenhäuser
  • Altenhilfeeinrichtungen
  • Kindergärten
  • Pfarrzentren 

Zudem gewährt die DKM Familien attraktive Kredite für die Errichtung von Eigenheimen.

Fondslösungen

Die mittlerweile populärste Anlageform nachhaltiger Investments unter fachmännischer Verwaltung.

Zusammen mit Ihnen wählt die DKM die Nachhaltigkeitsfonds aus, die sich mit Ihren persönlichen Vorstellungen decken.

Mikrofinanz

Seit der Verleihung des Friedens-Nobelpreises an Mohammed Yunus sind Mikrokredite als nachhaltige, ethische Geldanlage in aller Munde.

Wir bieten Ihnen zwei Möglichkeiten zur Unterstützung von Mikrofinanzierungen: 

Investition in Fonds, die auf die Vergabe von Mikrodarlehn spezialisiert sind:

Diese Fonds stellen in großem Stil Gelder für die Vergabe von Mikrofinanzierungen in den armen Ländern der Welt zur Verfügung. 

Spendengelder für Mikrodarlehn: 

Wer nicht in einen Fonds investieren, aber trotzdem die Idee der Mikrofinanz und insbesondere der Mikrokredite unterstützen will, dem bieten wir die Vermittlung von Spenden an kirchliche Einrichtungen an, die selbst aktiv in diesem Bereich tätig sind. Bereits mit kleineren Beträgen können eine Schulausbildung, die Anschaffung von Arbeitsmitteln oder ein Start in die Selbständigkeit ermöglicht werden.

So unterstützt die katholische Kirchengemeinde St. Theresia, Münster im Rahmen ihrer Aktion "Teilen und Helfen" zwei bischöfliche Schulen in Peru. In diesen Schulen werden Kinder aus extrem armen Familien darauf vorbereitet, mit einem konkreten Projekt zur Verbesserung der wirtschaftliche Situation ihrer Familie beizutragen. Die aus Spendengeldern zur Verfügung gestellten Mittel belaufen sich pro Familie zwischen 10 und 15 Euro. Wie im Bereich der Mikrokredite allgemein üblich, trifft man auch hier mit rund 98 % auf eine sehr hohe Rückzahlungsquote bei den Darlehn. Spendenkonto Nr. 39 520 900 bei der DKM.

Mit rund 5.000 Schwestern in 70 Ländern setzt sich die internationale Ordensgemeinschaft der Schwestern vom Guten Hirten vor allem für die Menschen ein, die von der Gesellschaft nicht beachtet, an den Rand gedrängt oder ausgebeutet werden. Auf Madagaskar geben die Schwestern mit Mikrokrediten Familien und Frauen eine Chance, sich eine Existenz aufzubauen. Schwester Hilaria Puthirikkal berichtet auf der Internetseite des Ordens ausführlich über die Aktivitäten. Spendenkonto 3909 500 bei der DKM.

Spenden

Die DKM unterstützt zahlreiche Projekte für notleidende Menschen und erfährt viel Zustimmung aus ihrem Kundenkreis. Diese setzen die Spenden als Beitrag zur sozialen Gerechtigkeit und Armutsbekämpfung ein.

So können Sie z.B. aus Ihren Zinserträge die Einrichtung von 

  • Kinderhilfsprojekten
  • Trinkwasser- und Brunnenbauprojekten
  • Ausbildungsprojekten und
  • Medizinischen Versorgungsprojekten 

nachhaltig unterstützen.

Für Informationen über konkrete Projekte können Sie uns gerne ansprechen!

Zum Beispiel: Strom für die Handwerkerschule in Ramba/Kenia auf der Insel Mfangano im Viktoriasee

Die Werkzeugmaschinen der Handwerkerschule der Maristen in Ramba/Kenia benötigen Starkstrom. Diesen Strom erzeugte bisher ein Dieselgenerator. Der Dieseltreibstoff dafür musste bisher auf dem Festland gekauft und per Schiff auf die Insel transportiert werden.

Natürlich ist es sinnvoller, in eine zukunftsfähige und umweltfreundliche Energieversorgung zu investieren. Seit einigen Monaten ist auf der Insel ein kleines Kraftwerk errichtet worden. Auf der Insel ist zwar noch nicht jeder Ort angeschlossen, aber die Masten stehen bereits. Der nächste Hauptanschluss ist von unserer Handwerkerschule ca. 1 km entfernt. Damit auch die Handwerkerschule der Maristen Strom bekommt, muss auf eigene Kosten ein etwa 1 km langes Starkstromkabel zum Hauptanschluss gelegt werden Es handelt sich um eine Summe von insgesamt ca. 15.000 EUR.

Mit einer Spende können Sie helfen:
Stichwort: STROM FUER RAMBA
Bankkonto der Maristenmission: Nr. 32 039 700 bei der DKM (BLZ 400 602 65)
Bitte genaue Adressangabe im Hinblick auf die Spendenbescheinigung!