Erfahrungsberichte

Die Erfahrungen unserer Azubis

Der erste Tag

Laura Tenhagen, Ausbildungsbeginn 2019

An meinem ersten Arbeitstag wurde ich am Schalter abgeholt und von Frau Winkelheide und Frau Korte in Empfang genommen. Der Tag begann mit einer Präsentation über die Aufbauorganisation in der DKM und die räumliche Aufteilung der einzelnen Abteilungen. Des Weiteren bekam ich Informationen über die ersten anstehenden Schulungen und Termine. Bei einer Vorstellungsrunde durch die Bank lernte ich alle Kolleginnen und Kollegen kurz kennen. Auch der Vorstand hatte sich Zeit für ein Gespräch genommen und stellte mir ein paar Fragen. In der Mittagspause ging ich mit Frau Winkelheide, Frau Korte und den anderen Azubis, die ich beim Azubi-Wochenende bereits kennengelernt hatte, zusammen essen. Nach dem Mittagessen hatte ich noch die Gelegenheit den anderen Azubis einige Fragen zur Ausbildung zu stellen.  Am Ende des ersten Tages hatte ich einen ersten Einblick in den Bankalltag bekommen und war gespannt auf die neuen Aufgaben, die mich erwarteten.

Ein Arbeitstag in der DKM

Anna Lohmann,
Ausbildungsbeginn 2018

Seit dem Start meiner Ausbildung im Sommer 2018, konnte ich schon viele Eindrücke und Erfahrungen in der DKM sammeln. Dadurch, dass die Auszubildenden jede Abteilung der DKM durchlaufen dürfen, lernt man nicht nur die Arbeitsabläufe in den einzelnen Abteilungen kennen, sondern auch die Zusammenhänge zwischen den Bereichen. Vom Zahlungsverkehr über die Betreuung der Privatkunden und Kirchlichen Einrichtungen, sowie die Beratung in den Bereichen Anlage und Finanzierung oder auch Treasury und Interne Revision ist alles dabei. Auch die internen Abteilungen wie Personal, IT und Rechnungswesen stehen mit auf dem Programm.
Besonders gut an der Ausbildung in der DKM gefällt mir, dass wir viele Vorgänge selbstständig bearbeiten dürfen und eigene Verantwortung übernehmen können. Jeden Tag warten neue Aufgaben auf uns wodurch die Ausbildung auch weiterhin spannend bleibt.    Neben den interessanten Arbeitsbereichen gibt es auch viele nette und hilfsbereite Mitarbeiter, die für einen angenehmen Arbeitstag sorgen. In der DKM herrscht ein super Arbeitsklima und es wird viel Wert auf das Miteinander und die Zufriedenheit der Mitarbeiter gelegt.

Laura Tenhagen, Ausbildungsbeginn 2019

Seit meinem Ausbildungsbeginn im August 2019 habe ich bereits einige Abteilungen kennengelernt. Als Erstes war ich in der Abteilung Zahlungsverkehr; dort werden zum Beispiel die Überweisungsträger kontrolliert, eingelesen und verbucht, Schecks werden verarbeitet und Auslandsüberweisungen ausgeführt. Danach ging es für mich in den Kundenbereich DKM-Direkt – zuerst zu den kirchlichen Einrichtungen und später auch an den Schalter, insbesondere zu den Privatkunden. Zu meinen Aufgaben gehörten unter anderem die Anlage und Löschung von Konten und Daueraufträgen, die Eingabe von Steuerbescheinigungen, die Einrichtung von Vollmachten sowie die Einrichtung von Online-Banking. Aber auch in den Bereichen Zahlungssysteme und Anlageberatung konnte ich kleinere Aufgaben übernehmen und habe durch die Erklärungen der Kollegen viel Neues dazugelernt. Ich freue mich schon darauf in der nächsten Abteilung wieder etwas Neues zu erfahren und auch dort Verantwortung für die mir aufgetragenen Aufgaben zu übernehmen.

TopFit-Seminare

Anna Lohmann, Ausbildungsbeginn 2018

Ein besonderes Highlight während der Ausbildung sind die TopFit-Seminare. An diesen Seminartagen trifft man sich mit Azubis aus anderen Banken und einem Trainer des Genossenschaftsverbandes, um prüfungsrelevante Themen aufzuarbeiten und für die mündliche Prüfung zu üben.
Die gelernte Theorie wird direkt in der Praxis angewandt, indem man in Kleingruppen Beratungsgespräche simuliert. Anschließend bekommen wir ein ausführliches Feedback vom "Profi" (Trainer) und den anderen Azubis, um unsere Stärken und Schwächen einschätzen zu können.
Allgemein gesagt, ist das TopFit-Seminar eine super Chance Selbstbewusstsein und Routine für die Beratungsgespräche und vor allem für die mündliche Prüfung zu entwickeln.

Auch der Spaßfaktor kommt an diesen Tagen nicht zu kurz! :-)

PrüfungsTV

Anna Lohmann, Ausbildungsbeginn 2018

In meiner Ausbildung lerne ich sehr viele neue Dinge auf den unterschiedlichsten Kanälen, wie z.B. in der Berufsschule oder auf den TopFit Seminaren.
Bei der Vorbereitung auf Klausuren oder Prüfungen kann man aber leider nicht in den Berufsschulunterricht zurückspulen … oder doch?
Eine tolle Wiederholungsmöglichkeit bietet da PrüfungsTV. Dabei handelt es sich um eine Plattform, die in kurzen und präzisen Lernvideos das Wesentliche zusammenfasst. Jeder Azubi in der DKM hat einen eigenen Zugang, sodass wir die Plattform auch von zu Hause aus und so auch während des Blockunterrichts nutzen können.
Mittlerweile gibt es PrüfungsTV auch als App, damit wir auch von unterwegs die Videos abrufen können. Da einer der Autoren auch im Prüfungsausschuss der IHK Frankfurt sitzt, ist somit ein echter Profi am Werk!

Berufsschule / iPad-Klasse

Anna Lohmann, Ausbildungsbeginn 2018

Neben der praktischen Ausbildung in der Bank haben wir auch alle paar Wochen Berufsschule in Form des Blockunterrichts im GenoKolleg in Münster. Dort erarbeiten wir uns das Wissen, welches wir im Bankalltag benötigen.
Mithilfe von iPads, die uns von der Bank zur Verfügung gestellt werden, gestaltet sich der Schulalltag interessanter und abwechslungsreicher. Schluss mit Collageblöcken und dicken Ordnern. All unsere Unterlagen und Aufgaben haben wir ausschließlich auf dem iPad und bearbeiten Sie dort mit dem Apple Pencil. Durch die Nutzung von unterschiedlichen Apps macht der Unterricht deutlich mehr Spaß. So stellt man neue Themen nicht mehr mit einem Plakat oder Vortrag vor, sondern dreht ein kurzes Lernvideo oder erstellt flexibel und schnell Präsentationen.
Natürlich begegnen einem auf dem GenoKolleg auch neue Fächer wie Bankbetriebslehre, Allgemeine Wirtschaftslehre und Marketing. Aber auch die alt bekannten Fächer wie Deutsch, Politik und Rechnen finden Platz im Stundenplan.
Neben dem normalen Unterricht halten auch die Referenten unserer Verbundpartner, wie der Bausparkasse Schwäbisch Hall oder der R+V Versicherung, einige Vorträge. Dadurch lernt man die Produkte und die Partner selber besser kennen und bekommt neben prüfungsrelevanten Details auch persönlich interessante Infos.

Prüfungsvorbereitungkurse

Nick Petersen, Ausbildungsende 2020

Vorbereitung auf die schriftliche Abschlussprüfung - Innerhalb von 14 Tagen wird das bisher gelernte Wissen der letzten zwei Jahre in zusammengefasster Form präzise wiederholt, erklärt und besprochen.
Verschiedene „Spezialisten“ aus umliegenden Banken, die in den unterschiedlichen Themenbereichen arbeiten, vermittelten uns das Schulwissen mit spannenden Beispielen aus der Praxis. Das war nochmal eine große Hilfe, da wir anhand dieser Beispiele das ein oder andere Thema noch besser verstanden.
Die Lernatmosphäre war sehr angenehm, da die Kursgröße von ca. 15 Personen echt überschaubar und passend war. Es kam also auch keiner zu kurz. Außerdem kannten wir Kursteilnehmer uns größtenteils schon, da wir bereits in der Berufsschule in einer Stufe waren oder gar dieselbe Klasse besuchten.
Mit Hilfe der ausgehändigten Skripte und den Prüfungsaufgaben konnten wir Zuhause noch das ein oder andere Thema nacharbeiten und somit gut vorbereitet in die Prüfungen gehen.
Abschließend konnten wir im Nachhinein sagen, dass dieser Kurs so kurz vor der Prüfung für alle eine gute Hilfe war.

Anna Lohmann, Ausbildungsbeginn 2018

Vorbereitung auf die schriftliche Zwischenprüfung - Ein gutes Jahr nach Beginn der Ausbildung steht die Zwischenprüfung an. Dort können alle bisher erlernten Themen aus der "Unterstufe" abgefragt werden.
Um das gesamte Wissen etwas aufzufrischen, ermöglicht uns die Bank an einem dreitägigen Vorbereitungskurs teilzunehmen. Mit einem Trainer des Genossenschaftsverbandes wiederholt man die Theorie, übt viele Aufgaben und klärt offene Fragen.
Dank der ausgehändigten Skripte und den zusätzlichen Übungsaufgaben konnte man Zuhause super weiterlernen und somit gut vorbereitet in die Zwischenprüfung gehen.

Fragen beantwortet gerne:

  • Christina Winkelheide
  • Telefon 0251 51013-195