57. DKM-Generalversammlung

Die DKM ist gut aufgestellt

Mehr als 400 Mitglieder folgten der Einladung zur Generalversammlung am 19. Juni 2018 in die Halle Münsterland. Für das Jahr 2017 berichtete der Vorstandsvorsitzende Christoph Bickmann über die Steigerung des betreuten Kundenvolumens auf über 7 Mrd. Euro. Hierzu trugen insbesondere die positive Entwicklung der Kundenwertpapierbestände als auch die Steigerung der Investitions- und Immobilienfinanzierungen bei. Die Bilanzsumme lag bei 4,15 Mrd. Euro. Die ethische und nachhaltige Geschäftspolitik wurde weiter ausgebaut. Die Nachhaltigkeitsquote der bankeigenen Geldanlagen und Kredite lag zum Jahresende 2017 bei 89,5 %. 6,6 % der Anlagen konnten nicht bewertet werden und nur 3,9 % sind als nicht nachhaltig eingestuft. Die Generalversammlung beschloss eine Satzungsänderung, nach der die DKM in Zukunft neben Bankprodukten auch weitere Dienstleistungen anbieten kann. Noch in diesem Jahr werden wir ein Immobilienkompetenz-Zentrum gründen, über das Planungs-, Architektur- und Bauleistungen mit seriösen und vertrauensvollen Netzwerkpartnern angeboten werden. Auch bei der Entwicklung und Nutzung kirchlicher und caritativer Grundstücke und Gebäude will die DKM zukünftig unterstützen und begleiten. „Damit wollen wir unseren Kunden einen ganzheitlichen Ansatz bei der Vermögensverwaltung bieten, zu dem neben dem Geldvermögen auch das Immobilienvermögen gehört“, so der Vorstandsvorsitzende in seinen Hinweisen zur Satzungsänderung. Darüber hinaus wird die Beratung für Stiftungsinteressierte und Stiftungen um professionelle Servicedienstleistungen erweitert. Die Beratung zu Fundraisingmaßnahmen für kirchliche und caritative Einrichtungen wird neu angeboten. Das Einwerben von Zuwendungen und Spenden ist gerade in einer  zinslosen Zeit immer wichtiger, damit Stiftungen ihren satzungsmäßigen Auftrag auch in Zukunft erfüllen können.

Traditionell spendet die DKM aus Anlass der Generalversammlung für besonders bedürftige Menschen. In diesem Jahr wurden zwei Kinder-Projekte der Herz-Jesu-Priester in Kamerun/Afrika mit einer Spende in Höhe von insgesamt 10.000 Euro bedacht. Pater Levi dos Anjos Ferreira von den Herz-Jesu-Priestern freute sich über den Scheck, der ihm vom Aufsichtsratsvorsitzenden Ulrich Hörsting und dem Vorstand der DKM überreicht wurde.

Aus dem Aufsichtsrat schied Ulrike Hintze (Vechta) aus. Der Aufsichtsratsvorsitzende Ulrich Hörsting dankte ihr für das Engagement im Aufsichtsrat und den Ausschüssen. Wiedergewählt wurden Dr. Klaus Goedereis, Vorstandsvorsitzender der St. Franziskus Stiftung Münster und Heinz-Josef Kessmann, Diözesancaritasdirektor des Bistums Münster.

"Stellvertreter gesucht. Geheimnisse der Papstwahl"

Vortrag von Prof. Dr. Hubert Wolf

Professor an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und Direktor des Seminars für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte