Änderungen bei öffentlichen Förderprogrammen der KfW

Gültig ab dem 17.04.2018

Ab Mitte April 2018 nimmt die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) Anpassungen bei den wohnwirtschaftlichen Programmen KfW-Energieeffizient Bauen (Programmnummer 153) und KfW-Energieeffizient Sanieren (151 und 152) vor; diese Programme gelten z.B. auch für stationäre Altenhilfeeinrichtungen und Betreutes Wohnen. Auch im Privatbereich sind diese Programme einzusetzen!
Die wichtigsten Änderungen haben wir hier für Sie zusammengefasst:

  • Einstellung der 20-jährigen Zinsbindung (153); es wird weiterhin eine 10-jährige Zinsbindung mit unveränderten Kreditlaufzeitvarianten angeboten
  • Einführung einer Vorfälligkeitsentschädigung für außerplanmäßige Tilgungen (151, 152, 153). Es sind zukünftig nur vollständige Kreditrückzahlungen mit Berechnung einer Vorfälligkeitsentschädigung möglich. Vor dem 17.04.18 beantragte Darlehn behalten ihre kostenfreien Sondertilgungsrechte!
  • Reduzierung der bereitstellungsprovisionsfreien Zeit von 12 auf 6 Monate (151, 152, 153). Für nicht abgerufene Kreditbeträge wird 6 Monate nach dem Zusagedatum der KfW eine Bereitstellungsprovision berechnet.

Nutzen Sie die Chance bis zum 16.04.2018 Anträge zu den bisherigen Förderbedingungen zu stellen. Bedenken Sie, dass zum Zeitpunkt der Antragstellung bereits die Bestätigung des Energieberaters vorliegen muss. Planen Sie von daher einen entsprechenden Vorlauf für die Antragstellung ein.

Bei Fragen zu den neuen Anpassungen melden Sie sich gerne bei uns.

Beantragen Sie jetzt Ihr Kfw-Darlehn

Bitte überprüfen Sie die markierten Eingabefelder.