Mikrofinanz verbindet

Mit Geldanlagen einen sozialen mehrWERT schaffen

Was tun mit dem Geld bei Nullzinsen?

In Zeiten der Niedrigzinsphase beschäftigt gerade diese Frage viele unserer Kunden. Der Gedanke, mit seinen Vermögen einen sozialen Mehrwert zu schaffen, dringt immer mehr in das Bewusstsein.

Mit unseren Mikrofinanz-Lösungen können Sie mit Ihrer Geldanlage einen solchen Mehrwert schaffen. Ein Mikrofinanzfonds vergibt Kleinstkredite an Menschen, die von kommerziellen Banken nicht bedient werden. Die vier Grundideen der Mikrofinanz, Hilfe zur Selbsthilfe, Aufbau nationaler Finanzsysteme, Zugang zu Finanzdienstleistungen für alle sowie Förderung der Unabhängigkeit, insbesondere von Frauen, macht die Mikrofinanz zu einem der wichtigsten Instrumente in der Entwicklungsarbeit.  

Unsere Lösung: Der IIV Mikrofinanzfonds

Unser Partner "Invest in Visions" (IIV) gehört zu den Wegbereitern von Mikrofinanzanlagen in Deutschland und hat im Jahre 2011 mit dem IIV Mikrofinanzfonds den ersten zum öffentlichen Vertrieb zugelassenen Fonds auf den deutschen Markt gebracht.

Dieser Mikrofinanzfonds vergibt das von den Anlegern investierte Kapital als Darlehn an ausgewählte Mikrofinanzinstitute (MFIs) in Entwicklungsländern. Der Fokus liegt auf kleinen und mittleren MFIs, die vor allem in ländlichen Gebieten aktiv sind. Dabei werden die Partner-Institute nach strengen finanziellen und sozialen Kriterien ausgewählt, überwiegend aus der Gruppe etablierter Non-Governmental Organisations (NGOs) und Genossenschaftsbanken. Den Kreditnehmern werden nicht nur Kapital oder Dienstleistungen zur Verfügung gestellt, sondern auch Unterstützung angeboten, z. B. durch Weiterbildungsmaßnahmen. Die Institute verleihen das aufgenommene Kapital wiederum an Kleinstunternehmer sowie kleine und mittlere Unternehmen. Typische Kredite werden für den Gemüsehandel oder Schneidereien vergeben, um Saatgut, Werkzeuge, Materialien oder andere Rohstoffe zu kaufen. Nach durchschnittlich 9–12 Monaten werden die Mikrokredite durch die Kleinstunternehmer getilgt. Die Mikrofinanzinstitute wiederum zahlen die Darlehn schließlich inklusive Zinszahlungen an den Mikrofinanzfonds zurück und die Anleger erhalten über den Fonds Zinserträge.

Die Wertentwicklung eines Mikrofinanzfonds hängt wesentlich mit der sehr hohen Rückzahlungsmoral der Darlehnsnehmer zusammen, die bei rund 98 Prozent liegt. Mikrofinanzanlagen sind nur gering mit dem Kapitalmarkt korreliert, da die Zahlungsmoral der Darlehnsnehmer nicht von der Entwicklung am Kapitalmarkt beeinflusst wird. Die Anlage in Mikrofinanz birgt auch Risiken. Dies ist z. B. die eingeschränkte Liquidität, da die Anteile nur quartalsweise zurückgegeben werden können. Außerdem sind z. B. politische Risiken zu berücksichtigen.

Wichtige Hinweise zu Risiken von Anlageprodukten

Die hier angebotenen Informationen enthalten nur allgemeine Hinweise zu einzelnen Arten von Finanzinstrumenten. Sie stellen die Chancen und Risiken der Anlageprodukte nicht abschließend dar und sollen eine ausführliche und umfassende Aufklärung und Beratung nicht ersetzen. Detaillierte Informationen über Anlagestrategien und einzelne Anlageprodukte einschließlich damit verbundener Risiken, Ausführungsplätze sowie Kosten und Nebenkosten stellt Ihnen Ihre DKM Darlehnskasse Münster eG vor Umsetzung einer Anlageentscheidung im Rahmen der Beratung zur Verfügung.

Ihre Kontaktdaten

Bitte überprüfen Sie die markierten Eingabefelder.

Informieren Sie sich unverbindlich über das Thema Mikrofinanz. Hinterlassen uns hier Ihre Kontaktdaten, wir melden uns gerne bei Ihnen!

Zu Ihrer Sicherheit werden Ihre Daten SSL-verschlüsselt übertragen.